zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß
heilklima.de
DRUCKVERSION

Kontakt & Information

Verband der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands e.V.
c/o Freudenstadt Tourismus

Marktplatz 64
72250 Freudenstadt

Telefon +49 (0) 7441 / 864-790
Telefax +49 (0) 7441 / 864-777

E-Mail: info@heilklima.de

Gesundheitsführer

Gesundheitsführer

Bestellen Sie den Gesundheits- reiseführer gratis!

Zur Bestellung

Heilklimawandern

Heilklimawandern

Die Heilklima Wanderbroschüren zum Download.

mehr

Seite merken

Heilklimalexikon

Hochgebirgsklima
Zur therapeutischen Nutzung eignen sich vor allem Höhenlagen zwischen 1000 und 2000 m, wobei auch niedrige Gebirgstäler und die voralpinen Zonen dazugerechnet werden können.
Eine bedeutende therapeutische Eigenschaft des Hochgebirgklimas liegt in der allmählichen Anpassung des Körpers an die Höhenreize.
Eine zuerst noch unmerkliche Vertiefung der Atmung führt zu einem Anstieg von Herzfrequenz und Blutdruck (wegen des geringeren Luftdrucks im Hochgebirge).
Bei den Strahlungsverhältnissen wird die bioklimatische Bevorzugung des Hochgebirges besonders deutlich. Von Herbst bis Frühjahr liegt die Zahl der Sonnenscheinstunden um das Dreifache über denen des Tieflandes.
Zusammen mit dem Windschutz durch die umgebenden Berge ergeben sich daraus Abkühlungsreize, die im Winterhalbjahr häufig geringer und über das Jahr betrachtet auch ausgeglichener sind als im Tiefland.

Als Schonfaktoren gelten im Hochgebirge die fehlende Wärmebelastung und die Reinheit, insbesondere die Allergenarmut der Luft.
Das Hochgebirgsklima bietet Patienten, die an Allergien leiden oder sensibel auf Pollen und Hausstaubmilben reagieren, ideale Bedingungen.
Informationen:
Handbuch der Balneologie und medizinischen Klimatologie : Chr. Gutenbrunner ; G. Hildebrandt (Hrsg.); Springerverlag 1998
Heilklimatherapie : Hrsg. Deutscher Heilbäderverband, Bonn, Höttmann-Verlag 2000
Schuh, Angela : Angewandte medizinische Klimatologie; Grundlagen und Praxis; Stuttgart, Sonntagverlag 1995

Quellen:
Prof. Dr. Gerd Jendritzky; Dipl.-Met. Angelika Grätz; Dipl.-Met. Gunild Scheid: Das Bioklima in Deutschland, Bioklimakarte mit Begleittext und Information zur Wohnortwahl. 3.vollst. überarb. Aufl.
Letzte Änderung: 07.07.2011 / 10:17 Uhr
Ausgedruckt am 30.05.2017 / 03:29